my myspace


Der Soundtrack zu diesem Blog
rote Zitronen

Sonntag. Ein wenig verkatert und unfähig, die Augen vollständig zu öffnen, wache ich morgens auf.
Auf meinem Kissen liegt- auch noch recht müde wirkend- mein hübsches Handy. Wir hatten eine kurze Nacht...
Vortag. Anruf um ca. 17:30. Frau T. läd mich ein, den Abend in netter kleiner Runde bei ihrem Liebsten zu verbringen, ein paar seiner Kollegen würden auch da sein und für Getränke sei gesorgt...
kein schlechtes Angebot, ganz im Gegenteil! Frisch geduscht und zurecht gemacht begebe ich mich also 3 oder 4 Stunden nach dem Telefonat auf den Weg.
Haltestelle: eine eher maskulin wirkende Gabbalette und ein Mauerblümchen stehen bereits dort, unterhalten sich, hören schlechten Kommerz-Techno übers Handy.
Madame Gabbalette zum Mauerblümchen: "ey Perle, gib ma Kuss, ja?" Mauerblümchen gehorcht.
Hach, welch schöne Szene... so muss das sein!
Aber irgendwie... regt mich die scheiss Mukke nach wenigen Minuten auf und ich wehre mich- was ich sonst NIIIIE tu- mit
Sick Fuck.
Dumme Blicke; stören mich jedoch nicht.
Im Bus: das hässliche Lesbenpaar sitzt, weiterhin schlechte Musik hörend, hinter mir. Aber ich hab ja meinen mp3-Player. Alles ist ok.
Später steigen 4 offensichtlich gut angetrunkene minderjährige Gören ein, torkeln zu Plätzen in der Nähe der Drehscheibe. Sie sitzen mit dem Rücken zur Fahrtrichtung, so kann ich sie gut beobachten...
sie singen, gröhlen, labern Mist:
Hach, welch schöne Szene... so muss das sein!
Meinen mp3-Player brauch ich nicht, ich lausche den Klängen der alkoholisierten Blagen. Die Lesbenmukke kann ich halbwegs ignorieren.
Nach einer Weile... sieht man eine der vier Säuferinnen nur noch mit dem Kopf nach unten hängend sich an einer Haltestange festklammern.
"10 Sekunden" denk ich mir und fang an zu zählen... 9... 8... sie versucht, ihren Kopf zu heben- vergebens... 7... 6... [...]
bei -4 erklingt das wundervolle Geräusch: fröhlich plätschert ihr Mageninhalt auf den Boden, verteilt sich über die komplette Drehscheibe...
Hach, welch schöne Szene... so muss das sein!
Nebenbei fängt ihre Nase an zu bluten... schicker Anblick, wirklich!
Das arme Mädchen: von böser Musik (ich bin mir sicher, dass die schreckliche Musik schuld dran war, nicht der Alkohol!) zerstört worden.
Die olle Gabbalette steht sogar noch auf, um dem Opfer im Gesicht rumzupatschen ("ey, sach ma, alles klaaa?" ) - ich hätt ihr direkt ins Gesicht gek***t... aber egal.
Szene vorbei. Säuferinnen steigen aus. Mp3-Player wieder im Dienst: ich will mir schließlich nicht die gute Laune verderben lassen!
An der Zielhaltestelle werd ich liebevolll empfangen; Frau T. hat nen riesigen Vorsprung, wie ich feststellen darf.
Sie bemüht sich jedoch rührend, mich auf dieselbe Ebene zu bringen:
in ihrem Zustand versucht sie, Zitronen fürs Ritual des Tequila-Trinkens zu schneiden... nebenbei redet sie, redet, redet,...
dann plötzlich: rutscht sie ab! statt der Zitrone trifft sie ihren Finger. Blut! Gejammer!
Wenn mir nicht genau dasselbe letzte Woche auch passiert wär (chez les Monsieurs 3xi & Scratti + ma chère Madame S. usw.) hätte ich Frau T. für blöd erklärt;
unter den gegebenen Umständen verkneife ich mir jedoch ne Bemerkung.
Bewusstseinsverändernde Mittel (u.a. Sekt, Tequila, toller Wodka und Wodka+Martini) sorgen für eine nette Atmosphäre.
Ein recht kurzer, dennoch gelungener Abend... gegen halb 2 bin ich wieder zu Hause, gehe online.
Herr M. ist auch noch wach eigentlich immer wieder amüsant, über icq mit ihm zu plaudern...
meine (temporäre) Unfähigkeit, mit der Tastatur umzugehen, nervt mich selbst nach kurzer Zeit so sehr, dass ich beschließe, den sympathischen Herren per Handy weiter zu belästigen...
stundenlanger Gedankenaustausch über Bedeutsames sowie Belangloses, über hübsche Lockenköpfe und hässliche Leute - ich bin beeindruckt, wie redegewandt und vor allem verständnisvoll (+geduldig) er ist!
And you know what? Yes, I like Bushido!!!
Welche Frau wird denn bei
Schmetterling  nicht schwach?!

Montag (heute). Frau T. erzählt eine unglaublich ergreifende Geschichte aus ihrem Leben: "Fred, die Fliege, ist tot! Wirklich!" Herr K. (Frau T.'s Liebster) hat sie/ihn ermördert...
grauenvoll, oder? Beim Berichten über diese Tragödie arbeiten Frau T.'s Tränendrüsen auf Hochtouren... mit ihren schauspielerischen Fähigkeiten sollte sie Soapstar werden!
Frau T., Sie haben einen Fan!


(starrrk gekürzte Fassung - mir wurde gedroht...)

die erwähnten Songs findet ihr übrigens bei Klick auf die Blutlilie!
ach jaaa, bevor ichs vergesse:
3xi war wieder fleissig!!!
looos, neue Werke anhören gehen!
myblog.de/dj3xi

20.11.06 18:55


Ja ja, die Liebe...

In meinem bereits recht langen und relativ erfüllten Leben durfte ich lernen, dass man sich seiner Gefühle niemals zu schämen braucht. Obwohl ich anfangs nicht vorhatte, aus diesem Blog zu etwas Persönliches zu machen, hat mir meine Inkonsequenz wie so oft einen Strich durch die Rechnung gemacht: Ich kann euch Folgendes einfach nicht vorenthalten...

1.

14-Nov-06 19:39

Schade das du dich nicht meldest . Bin gerade auf schalker haie . Hätte echt lust gehabt dich besser kennen zu lehrnen . Dich zu berühren , dich zu küssen , dich zu begehren . Aber naja . Ich verstehe dich ja auch irgentwie . Was soll nen 21 jähriges medel mit nem 18 jährigen tüpen . Naja auch egal . Hätte dich echt anders eingeschätzt . Aber ich muss echt sagen . Das flörten mit dir hat echt spaß gemacht . Vieleicht sieht man sich irgentwann mal wieder kleine maus .;-)

[eine SMS an mich von..

 

einem Herren, dem der werte 3xi einen wunderschönen Song gewidmet hat. lad dir den "Affenkönig" hier in der Tanzversion herunter: http://rapidshare.com/files/3838537/5__3xi_-_Affenkoenig__Tanzversion_.mp3.html und statte dem Blog des Künstlers

direkt einen Besuch ab: myblog.de/skgpartys 

oder hör ihn dir  hier  an /// Soundtrack zu diesem Blog: Bild der Blutlilie unten anklicken!]

2.

Ja, ich schau regelmäßig POPSTARS auf ProSieben... nein, ich schäme mich NICHT. Der Auftritt von Bahar in der pre-finalen Show: wooow! ganz ehrlich. "Shame" musste ich unbedingt haben... mein derzeitiges Lieblingslied, natürlich nach all den Werken 3xis^^

hier zu finden. oder einfach unten auf die Blutlilie klicken

3.

ein Bild, das eine erfrorene (?) Blume zeigt... wie passend, oder?

18.11.06 13:30


vorweihnachtliche Stimmung.


"ICH will auf die 1!" "Und ICH nehm die 6!" - sich mit 2 Sturköpfen um Sonnenbänke zu streiten, ist alles andere als amüsant...
in der Vergangenheit gab es manchmal üble Zickenkriege zwischen mir und Frau T., weil wir entweder beide auf die 6 oder beide auf die 1 wollten; heute blieb es glücklicherweise bei einer friedlichen Diskussion, obwohl eine weitere Person, Frau H., auf ihre Wunschbank, die 1, bestand. Toll. Und jetzt?
Frau T. (zu mir): "Ich war viel länger nicht mehr... und ausserdem könntest du mal netter zu mir sein... hab dir doch heute Morgen auch ein Schokocroissant mitgebracht..."
Ich: "Ja hättest dir das mal ins Gesicht geschmiert, dann wärst jetzt auch ohne Sonnenbank braun..."
[Anmerkung: das Croissant hatte ich zu diesem Zeitpunkt bereits verputzt, war echt lecker.]
Frau T.: "Boah, jetzt red ich nicht mehr mit dir!" Eine Horrorvorstellung. Eine Doppelstunde BWR steht doch noch bevor... wie soll ich die ohne Frau T.'s Kommentare usw. überleben?
Wie sie mir doch die Englischstunde mit Highlights aus ihrem riiiesigen Geräuscherepertoire versüßt hat... nein, es sich mit ihr zu verscherzen, muss nicht sein...
nochmal vorsichtig bei Frau H. nachgefragt, ob sie nicht auf die 12 gehen will... hmmm, natürlich nicht...
naaaaa gut, geb ich halt nach... soll ne Luschi-Bank, die höchstens aus nem hellweissen nen dunkelweissen Teint zaubern kann, meine sein!
Ein netter Spaziergang zu dritt durch die Gelsenkirchner Innenstadt, die mit einem... wie soll man das nennen? Weihnachtsmarkt? Möchtegern-Weihnachtsmarkt? Jedenfalls wartet sie mit etwas Weihnachtsmarkt-Ähnlichem auf... unbeeindruckt davon sind wir auf dem Weg zum Sonnenstudio, McD-Pommes, bzw. 99cent-"Potato-Chips" von Mr.Chicken [kauft euch die nicht, die sind bäääh! wir mussten übrigens ne viertel Stunde auf den Fraß warten..] in uns hineinstopfend. 10 Meter vor dem Ziel ein sinnloser Sprint... [die beiden sind so toll bescheuert <3] Drinnen: 1 ist frei, 12 ist auch frei, 6 ist belegt und wurde bereits vorreserviert...
Frau T. muss also auf eine alternative Bank ausweichen! Was lehrt uns das? Manchmal ist das Leben DOCH gerecht! Hätte sie sich doch einfach gleich mit dem Schokocroissant eingeschmiert.....
Aber das Schwitzen, das bei der Bank mit der schlechten Belüftung- diese hat Frau T. sich notgedrungen ausgesucht- unumgänglich ist, schien sie nicht allzu sehr zu stören. Ab nach Hause.
Also... ich am Busbahnhof. Dürftige Weihnachtsdeko über mir hängend...
Letztens, selber Ort: ein kleines türkisches (?) Mädchen, vielleicht 4 oder 5 Jahre alt, schaut nach oben, entdeckt die roten, glitzernden Styropor-Sterne u.ä. und fragt ihre Mutter (ernsthaft): "Is das für den Karneval?"
Da frag ich mich echt, was da falsch gelaufen ist...
ich denk mir aber lieber meinen Teil und freue mich auf tolle Abende in toller Gesellschaft auf tollen Weihnachtsmärkten mit tollem Glühwein...
und auf (m)eine tolle rote Nase- wenn sie schon nicht braun werden darf...


FEHLERTEUFEL!!!

in meinem letzten Blogeintrag ist ein böser grammatikalischer Fehler zu finden. ich bin mir dessen zwar bewusst, werde ihn jedoch NICHT verbessern.
zu bemerken sei ausserdem noch, dass die erwähnte "liebenswerte Freundin" nicht wirklich ne schwache Blase hat; nach eigenen Angaben trinkt sie einfach nur sehr viel, deshalb sei es völlig normal, dass sie öfter mal das miefige Schulklo besuchen muss...
klingt plausibel.

17.11.06 21:59


Nekrophobie?

Morgens, pünktlich zu Beginn der ersten (und zweiten und dritten) Pause stehe ich vorm Spiegel des Schulklos..
kein angenehmer Anblick, der sich mir bietet... gegen mich Zombiemädchen ist die Olle aus "The Grudge" eine wahre Schönheit... aber ich will nicht abschweifen...
Überglücklich, dass ich die Benutzung eines der 4 miefigen, dreckigen, teils dauerverstopften, teils nicht abschließbaren, jedoch trotzdem heiss begehrten Klos, für die oft noch nicht einmal Klopapier vorhanden ist, vermeiden kann, schaue ich mich, wartend auf meine liebenswerte Freundin, die eine schwache Blase zu haben scheint, um und entdecke zwei hässliche Exemplare der Familie der Achtbeiner...
16 gute Gründe für mich, panisch zu flüchten. eigentlich.
Meine Phobie scheint sich jedoch auf lebende, d.h. sich bewegende, Spinnen zu beschränken:
Da ich ja unglaublich aufmerksam bin, ist mir bei meinen "Schulklo-Kolleginnen" aufgefallen, dass sie sich seit Wocheeeeeen keinen Zentimeter bewegt haben.
Hat der Mief sie vielleicht in einen Koma-artigen Zustand versetzt oder sind die beiden bereits dran verreckt? Sind sie tot?
Falls ja, warum kratzt niemand ihre Leichen von der Decke?
Und warum repariert niemand das ständig verstopfte Klo?
Und warum kümmert sich niemand um die Tür von Klo Nr.4?
Und warum wird nichts gegen den Gestank unternommen?
Und warum seh ich (morgens) so schlimm aus?
Wie mich das alles anpisst..
aber genauso pisst mich die Auswahl an der Schulbude an.
Nicht, dass ich besonders entscheidungsfreudig wär... trotzdem bin ich echt mal für eine Erweiterung der Sortiments...
sonst verhungere ich noch und kann mich zu den toten Spinnen gesellen.
und ausserdem pissen mich die Renovierungsarbeiten am Berufskolleg an.
Nicht, dass mich der Lärm stören würde, wenn die da die Fenster auswechseln... aber müssen die das unbedingt im November machen?
ich erfriere sicher noch und kann mich zu den toten Spinnen gesellen...
also falls mich jemand suchen sollte..........

16.11.06 14:27


first, forever

Frisch und (fast) jungfräulich ist er, mein Blog. Schön. So soll er bleiben.
Aus diesem Grund wird ausschließlich DIESER Eintrag langfristig hier zu finden sein...
Ernsthaft.
Ich werde mich übrigens weder vorstellen, noch Persönliches preisgeben.

Meine Intention ist Folgende:
Da ich davon überzeugt bin, dass lediglich DER MOMENT zählt, werde ich von Zeit zu Zeit den ein oder anderen hier festhalten, um ihn mit... äh... meiner "Leserschaft" (that would be YOU!) teilen zu können.
Nichts von großer Bedeutung. Primitive Unterhaltung. "Alles vergänglich" also. Enjoy.


[Ein paar Worte noch zu meiner Layout-Wahl:
mit "Vergänglichkeit" assoziiere ich irgendwie... Blumen! Wollte eigentlich, dass schicke Magnolien oder Lilien meinen Blog schmücken aber... sowas war ja nicht im Angebot. Na ja.. unwichtig. Der momentane (?) Hintergrund ist auch recht passabel, find ich^^]

15.11.06 20:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]


Gratis bloggen bei
myblog.de